Das Programmheft als PDF

© südpunkt

Das Programm für Quartal 2/2017 (April, Mai, Juni) erscheint am 15. März 2017!

Das Programm für Quartal 1/2017 (Januar, Februar, März): als Broschüre im südpunkt, im
Bildungszentrum am Gewerbemuseumsplatz und anderen Auslagestellen und als PDF zum Herunterladen.

Vorverkauf online

© Reservix

Eintrittskarten zum Ausdrucken für Veranstaltungen mit Vorverkauf von KUF im südpunkt auch unter www.reservix.de.

Im Internet und bei den bekannten Vorverkaufsstellen können zusätzliche Kosten entstehen. Bei uns erhalten Sie Ihre Karten gegen Barzahlung ohne weitere Preisaufschläge.

Veranstaltungen im südpunkt

Norwegentag

KUF KUF
Termin
25.03.2017
14:00 Uhr bis 22:30 Uhr

Ort
Foyer + 1. OG

Beschreibung

Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft

© Ralf Warnecke

Im Foyer ab 14.00 Uhr:
Marktplatz - Fotoausstellung, Informationen über die DNF, über Norwegen, Köstlichkeiten, Literatur, Souvenirs,...
In der Bibliothek: Multimedia-Präsentationen
14.00 und 15.00 Uhr: Kurzmulitvision (ca. 20 min)
16.00 Uhr: Multivision "Frühlingserwachen im Norden - mit dem Expeditionsschiff in die norwegischen Fjorde" (ca. 45 Minuten).
Die MS Fram, das Expeditionsschiff der Hurtigruten, steht für faszinierende Touren in Antarktis und Arktis. Der Wechsel zwischen Süd und Nord führt das Schiff zweimal im Jahr nach Norwegen. Dort bietet dieses im Vergleich zu den riesigen Kreuzfahrtschiffen kleine Schiff mit seiner Expeditionsausrüstung beste Voraussetzungen für ein besonders intensives Erleben der auf der Weltnaturerbeliste der UNESCO verzeichneten norwegischen Fjorde. Brigitte und Ralf Warnecke erlebten auf der Fram den Frühlingsanfang in den norwegischen Fjorden und berichten davon in ihrer Live-Multivision.

Im 1. Obergeschoss ab 18.00 Uhr:
Edvard Grieg am frühen Abend
„Der Komponist, der Norwegen einen festen Platz auf der musikalischen Weltkarte sicherte", so wurde der große Romantiker Edvard Grieg 1993, dem Jahr seines 150. Geburtstags, von den Grieg-Experten Finn Benestad und Dag Schjelderup-Ebbe bezeichnet. Geboren in der norwegischen Hansestadt Bergen und dort 1907 gestorben, hat er wie kein zweiter norwegischer Komponist internationale Bedeutung erlangt. Wer hätte nicht schon einmal aus der Schauspielmusik zu Henrik Ibsens "Peer Gynt" die "Morgenstimmung", "In der Halle des Bergkönigs" oder "Solveigs Lied" gehört? Oder Klavierstücke wie "An den Frühling" oder "Hochzeitstag auf Troldhaugen"? Diese Musikstücke und manche mehr werden erklingen, wenn Prof. Dr. Joachim Dorfmüller, Präsident der Deutschen Edvard-Grieg-Gesellschaft und Ritter 1. Klasse des St. Olav-Ordens, als Erzähler und Konzertpianist die ersten Abendstunden an diesem Tag für Edvard Grieg gestalten wird.

Kontakt: Marianne Kuhn, Tel.: 09 11 / 38 45 36 75, marianne.kuhn@dnfev.de oder www.dnfev.de

Website

Der Eintritt ist frei

Veranstalter: Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft Reg. Franken/Oberpfalz